Intern
    Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik

    Kindheitskonzepte in den Erstlesefibeln der SBZ/DDR 1945-1990

    Dr. Verena Stürmer (Dissertationsprojekt)
    Die Dissertation wurde 2014 mit dem Bildungsforschungspreis der Universität Würzburg ausgezeichnet.

    Kurzbeschreibung

    Zentrale Fragestellung des Projektes ist die Analyse von Bild(ern) vom Kind, die in den Fibeln der SBZ/DDR über Texte und Illustrationen transportiert werden. Kontinuitäten und Diskontinuitäten im Kindbild der DDR-Fibeln werden dabei sowohl im synchronen als auch im diachronen Verlauf analysiert und in ihrer Abhängigkeit von kontextualen Ereignissen und Bedingungen dargestellt.

    Quellen des Forschungsvorhabens bilden alle in der SBZ/DDR zwischen 1945 und 1990 erschienenen Erstlesebücher für die Regelschule sowie themenrelevante Archivunterlagen des zentralen Schulbuchverlages „Volk und Wissen“, des Ministeriums für Volksbildung sowie des Deutschen Pädagogischen Zentralinstituts bzw. der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften. Mittels der Archivakten werden mögliche Wechselwirkungen zwischen den in den Fibeln analysierten Kindbildern und schulpolitischen und politischen Ereignissen, pädagogischen Ansprüchen, gesellschaftlichen Hintergrundereignissen aber auch verlagsinternen Prozessen aufgezeigt.

    Projektbezogene Publikationen

    • Götz, M.; Vogt, M. & Stürmer, V. (2010): Das Kind in der primarschulpädagogischen Reflexion zwischen 1945 und 1990. In: Arnold, K.-H.; Hauenschild, K.; Schmidt, B. & Ziegenmeyer, B. (Hrsg.): Zwischen Fachdidaktik und Stufendidaktik. Perspektiven für die Grundschulforschung (Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 14). Wiesbaden, 243 - 256.
    • Stürmer, V. (2011): Erstlesefibeln in der SBZ/DDR – Produktionsbedingungen und Ideologisierungsabsichten. In: Götz, M.; Ritzi, C.; Wiegmann, U.; Einsiedler, W. (Hrsg.): Die Grundschule im historischen Prozess. Zur Entwicklung von Institution, Bildungsprogramm und Disziplin. Bad Heilbrunn, 259 - 304.
    • Stürmer, V. (2013): Schulbuchnetzwerke mit Monopolcharakter. Die Fibelproduktion in der DDR 1945 bis 1989. In: Grunder, H.-U.; Hoffmann-Ocon, A.; Metz, A. (Hrsg.): Netzwerke in bildungshistorischer Perspektive. Bad Heilbrunn, 149 - 154.
    • Stürmer, V. (2014): Kindheitskonzepte in den Fibeln der SBZ/DDR 1945 - 1990. Bad Heilbrunn.

    Beiträge in Presse und Radio

    „Brav, strebsam und im Dienste des Kollektivs. Ein pädagogisches Forschungsprojekt zum Kinderbild der DDR“. Artikel und Radiobeitrag des Deutschlandfunks von Peter Leusch im Rahmen der Sendung „Aus Kultur- und Sozialwissenschaften“ am 17.03.2011. Online unter: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/studiozeit-ks/1411563/ [abgerufen am 24.03.2011].

    Kontakt

    Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-84873
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1