English Intern
    Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik

    NaSch 1 – Narrative Schreibkompetenz in Klasse 1 (Deutsche Forschungsgemeinschaft)

    Projektleitung:
    Prof.’in Dr. Sanna Pohlmann-Rother
    Prof.’in Dr. Gabriele Faust (†)

    Kurzbeschreibung

    Mit der Qualitätsbeurteilung von Texten geht die Herausforderung einher, geeignete Beurteilungskriterien zu entwickeln, die trotz der Vielfältigkeit und Komplexität von Schreibprodukten die Qualität der Texte angemessen erfassen und zugleich empirischen Gütekriterien entsprechen. Dies erklärt, warum Untersuchungen zu Schreibfähigkeiten in der Grundschule selten sind und sich kaum auf umfangreiche Stichproben stützen. Neben den Schreibfähigkeiten sind auch die Unterrichtsprozesse im Schriftspracherwerb weitgehend unerforscht. Daher werden im Projekt NaSch 1 die Schreibfähigkeiten von Schülerinnen und Schülern der ersten Jahrgangsstufe und deren Zusammenhänge mit unterrichtlichen Bedingungen untersucht. Grundlage bilden 540 Schreibprodukte der ersten Klasse, die im Projekt PERLE („Persönlichkeits- und Lernentwicklung von Grundschulkindern“) erhoben wurden. Diese werden sowohl holistisch als auch anhand eines Kriterienkatalogs auf ihre Textqualität beurteilt. Der 90-minütige Schreibunterricht, in dem die Textproduktion stattfand, wurde videografiert, was die Grundlage für differenzierte Analysen bildet. Die Betrachtung der Sicht- und Tiefenstrukturen ausgewählter Gelenkstellen des Schreibunterrichts (z.B. Aufgabenstellung, Lernunterstützung) ermöglicht sowohl eine detaillierte Deskription der unterrichtlichen Prozessebene als auch umfangreiche Analysen zum Einfluss der unterrichtlichen Determinanten auf die Schreibfähigkeiten der Erstklässler/-innen.

    Auswahl projektbezogener Publikationen

    • Kürzinger, A., Pohlmann-Rother, S., Hess, M. & Lipowsky, F. (eingereicht). Welche Merkmale einer Aufgabenstellung im Schreibunterricht führen zu besseren Schülerleistungen? Unterrichtswissenschaft.
    • Kürzinger, A., Pohlmann-Rother, S. & Hess, M. (2017). Aufgabenstellung als zentrale Gelenkstelle im Unterricht – Eine videogestützte Analyse. Zeitschrift für Pädagogik, 63(5), 636-656.
    • Pohlmann-Rother, S., Schoreit, E. & Kürzinger, A. (2016). Schreibkompetenzen von Erstklässlern quantitativ-empirisch erfassen – Herausforderungen und Zugewinn eines analytisch-kriterialen Vorgehens gegenüber einer holistischen Bewertung. Journal for Educational Research Online, 8(2), 107-135.
    • Kürzinger, A. & Pohlmann-Rother, S. (2015). Möglichkeiten einer objektiven und reliablen Bestimmung von Textqualität im Anfangsunterricht – Methodisches Vorgehen und deskriptive Befunde aus dem Projekt NaSch 1. Didaktik Deutsch, 20(38), 60-79.
    • Pohlmann-Rother, S. & Kürzinger, A. (2015). Individuelle Lernunterstützung in Schülerarbeitsphasen im Schreibunterricht der Grundschule. In K. Liebers, B. Landwehr, A. Marquardt & K. Schlotter (Hrsg.), Lernprozessbegleitung und adaptive Lerngelegenheiten im Unterricht der Grundschule. Ergebnisse der 23. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe (Bd. 1, S. 181-186). Wiesbaden: VS Verlag.
    • Kürzinger, A. & Pohlmann-Rother, S. (2014). Kriterienkatalog Textkorpus 1. Ein Analyseinstrument zur Bewertung von Texten aus Klasse 1. Bamberg: University Press.
    Kontakt

    Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-84873
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1